Streichinstrumente


Geigenunterricht

Das Streichinstrument, das die höchsten Tonhöhen erklimmen kann, ist die Geige (Violine). Im Orchester ist sie zahlreich vertreten.

Das Geigenspiel kann idealerweise mit 4-7 Jahren begonnen werden, hierbei sind gute Ohren von Vorteil.
Bereits nach kurzer Zeit ist ein gemeinsames Musizieren möglich.
Die Geige besticht auch durch ihr vielfältiges Repertoire in allen Epochen.

Am Erlanger Musikinstitut stehen hochwertige Leihinstrumente zur Verfügung, so dass der Beginn ohne die Anschaffung eines eigenen Instruments möglich ist.

Lehrkräfte: Bernd Buß, Jessica Hartlieb, Alexander Klemmstein, Reingard Krämer

Weitere Informationen finden Sie hier: Unterrichtsformen, Info & Anmeldung


Bratschenunterricht

Die Bratsche (Viola) ist die große Schwester der Geige. Sie klingt etwas tiefer, weil sie größer ist. Daher ist das Einstiegsalter von der Körpergröße abhängig (meist ca. 6 Jahre).

Im Orchester und in der Kammermusik sind Bratschen oft besonders gesucht.
Nicht selten steigen Geiger auf dieses warm klingende Instrument um.

Am Erlanger Musikinstitut stehen hochwertige Leihinstrumente zur Verfügung, so dass der Beginn ohne die Anschaffung eines eigenen Instruments möglich ist.

Lehrkraft: Reingard Krämer

Weitere Informationen finden Sie hier: Unterrichtsformen, Info & Anmeldung


Cellounterricht

Das Cello (Violoncello) ist ein tiefes Streichinstrument, das im Sitzen gespielt wird. Mit ihm lässt sich Musik körpernah erleben. Dabei steht dem Cello ein breit gefächertes Repertoire zur Verfügung.
Mit seinem warmen Klang ist das Cello sowohl im Orchester als auch in der Kammermusik zuhause – und kann natürlich auch solistisch gespielt werden.

Der Beginn ist ab ca. 6 Jahren möglich.

Am Erlanger Musikinstitut stehen hochwertige Leihinstrumente zur Verfügung, so dass der Beginn ohne die Anschaffung eines eigenen Instruments möglich ist.

Lehrkräfte: Milena Ivanova, Tilmann Stiehler

Weitere Informationen finden Sie hier: Unterrichtsformen, Info & Anmeldung


 

 

Kontrabassunterricht

Der Kontrabass ist das tiefste und größte Streichinstrument; er wird im Stehen gespielt.
Im Orchester bilden die Kontrabässe das klangliche Fundament.
Wegen der Instrumentengröße ist das Mindestalter von der Körpergröße abhängig (meist ca. 9 Jahre).

Am Erlanger Musikinstitut stehen hochwertige Leihinstrumente (auch in kleinerer Größe) zur Verfügung. Außerdem ist ein Unterrichtsbass vorhanden, so dass das eigene Instrument i.d.R. nicht transportiert werden muss.

Lehrkraft

Weitere Informationen finden Sie hier: Unterrichtsformen, Info & Anmeldung


Gambenunterricht

Die Gambeninstrumente unterscheiden sich in verschiedenen Punkten von der Violinfamilie (Geige, Cello usw.): Gambeninstrumente aller Größen werden mit den Beinen gehalten, was einer natürlichen Körperhaltung entgegenkommt. Die Bünde (wie bei einer Gitarre) ermöglichen Anfängern eine hohe intonatorische Griffsicherheit. Der Ton ist sanfter als bei einer Violine.

Der Einstieg ist ab ca. 5 Jahren mit der Diskantgambe möglich. Später kann – bei entsprechender Körpergröße – problemlos zur Bassgambe gewechselt werden. Mit Gamben ist bereits frühzeitig ein Ensemblespiel möglich.

Am Erlanger Musikinstitut stehen hochwertige Leihinstrumente zur Verfügung.

Als Vorbereitung wird der Grundkurs Gambe angeboten.

Lehrkräfte: Christina Hussong

Weitere Informationen finden Sie hier: Unterrichtsformen, Info & Anmeldung