Zurück

ATOS Trio - Zeitgenossen: Leipzig, 1. Januar 1888 - Antipoden beim Abendessen

J. Brahms: Trio c-Moll, op. 101 - E. Grieg: Andante con moto c-Moll - P. Tschaikowsky: Trio a-Moll, op. 50

Brahms und Tschaikowsky hatten am selben Tag Geburtstag, am 7. Mai, das war aber auch fast das Einzige, was die beiden so unterschiedlichen Charaktere miteinander verband. Musikalisch wie menschlich standen sie sich fern, was der berühmte Geiger Adolf Brodsky und seine Frau 1888 erfahren mussten, als sie die beiden am Neujahrstag zum Essen einluden. Tschai-kowsky und Brahms waren sich bis dahin noch nie begegnet. Tschaikowsky hatte etwas Elegantes und Kultiviertes in seinem gesamten Verhalten und war von ausgesuchter Höichkeit. Brahms hingegen, von kleinem, eher untersetztem Wuchs, war ein Ausbund an Energie und Stärke und erklärtermaßen ein Feind aller sogenannter guter Manieren. Sein Gesichtsausdruck war häug leicht sarkastisch. Zu diesem spannungsreichen Zusammentreen gesellten sich noch Grieg und seine Frau, die, wie immer, eine sonnige Stimmung verbreiteten. So kam es, dass die drei Komponisten beisammen saßen und alle waren guter Dinge.

Karten erhalten Sie hier:
https://shop.reservix.de/off/login_check.php?vID=15591&id=5cabe4982150d86a5c36cbd4491322f541c41d2af167695045489330c78ccb7893e23291911f87d733238c22d3e360cc&eventGrpID=319945

Wann
28.03.2020, 20:00 Uhr